Der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs

Der ASBÖ ist eine österreichische Hilfsorganisation, der vor allem im Rettungs- und Krankentransport tätig ist. Österreichs Samariter sind ein Gründungsmitglied des Internationalen Samariterbunds.

ASBÖ Kreis

Damals & Heute

Der Samariterbund wurde in Österreich als Zusammenschluß von Arbeiterbünden gegründet. 1927 ging man innerhalb des Arbeiterbundes für Sport- und Körperkultur als „Österreichischer Arbeiter-Samariterdienst“ hervor.


 

1934 wurde dieser aus politischen Gründen verboten und konnte sich erst wieder nach dem 2. Weltkrieg neu formieren. Die ersten Fahrzeuge gingen in den Dienst und man bewährte sich immer mehr auch in anderen Gebieten.

Heutzutage gehen die Leistungen auf Grund der Entwicklung der Gesellschaft selbstverständlich weit über den Krankentransport hinaus. Katastrophenschutz, Essen auf Rädern oder die Altenpflege sind nur einige Bereiche, in denen der ASBÖ als zweitgrößte Rettungsorganisation des Landes aktiv ist.

Auch die Tätigkeit der ASBÖ-Gruppe Frankenfels beschränkt sich nicht nur auf den Fahrdienst.

Der Samariterbund in Niederösterreich

Der Landesverband Niederösterreich ist mit 24 Gruppen die größte Organisation in Österreich. Hier eine Auflistung aller NÖ ASB-Dienststellen:

  • Gruppe Altlengbach
  • Gruppe Dunkelsteinerwald
  • Gruppe Ebreichsdorf
  • Gruppe Eichgraben
  • Gruppe Frankenfels-Schwarzenbach
  • Gruppe Gaaden-Wienerwald
  • Gruppe Gr. Gerungs
  • Gruppe Loosdorf
  • Gruppe Maria Lanzendorf
  • Gruppe Mödling
  • Gruppe Persenbeug
  • Gruppe Pottenbrunn
  • Gruppe Purkersdorf
  • Gruppe Pöchlarn/Neuda
  • Gruppe Rabenstein
  • Gruppe St. Pölten
  • Gruppe St. Georgen/Steinfeld
  • Gruppe St. Veit/Gölsen
  • Gruppe Steinfelden-Schönau-Leobersdorf
  • Gruppe Ternitz-Pottschach
  • Gruppe Traisen
  • Gruppe Traiskirchen/Trumau
  • Gruppe Traismauer
  • Gruppe Wilhelmsburg